14
Aug
2009

Desinfiktion

Gestern um 16.30 Uhr an der Frontsitzung* unserer Redaktion: Wir, rund ein Dutzend Redaktoren, gehen unsere Stoffe für die heutige Zeitung durch. Auch der Kollege Aufseher stellt seine Themen vor. Aufseher präsentiert sich gern als Boulevardsau. Er sagt etwas über die Schweinegrippe. Er will etwas von "Desinfektion" sagen und sagt "Desinfiktion".

Die Redaktorin und gelernte Literaturkritikerin Frogg findet den Versprecher richtig poetisch. So passend zu diesen Zeiten steigender Verunsicherung. Alle fabulieren schon seit Wochen über ein Problem, das real noch gar nicht existiert.

"Desinfiktion! Gutes Wortspiel", sagt sie fröhlich in die versammelte Runde.

"War nur ein Versprecher...", sagt er. Er sieht richtig verlegen aus.

Da wird mir klar, dass wir uns wohl gründlich missverstehen. Er glaubt bestimmt, er habe "Desinficktion" gesagt.

* Für Nicht-Zeitungsmenschen: Die Frontsitzung einer Zeitung findet jeweils gegen Abend statt. Die versammelten Redaktoren entscheiden dort, welche Stoffe auf der Front der Ausgabe des nächsten Tages präsentiert werden.
logo

Journal einer Kussbereiten

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Impressum

LeserInnen seit dem 28. Mai 2007

Technorati-Claim

Archiv

August 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 3 
 6 
 7 
 9 
10
13
15
17
20
22
24
27
29
31
 
 
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Kommentar
Liebe Frau frogg, schauen Sie bitte bei WordPress...
Freni - 28. Nov, 20:21
Ein schreckliches Tal
Soglio im Bergell, Oktober 2013. Was habe ich Freunde...
diefrogg - 6. Okt, 20:27
Liebe Rosenherz
Danke für diesen Kommentar, eine sehr traurige Geschichte....
diefrogg - 11. Jan, 15:20
Ja, die selektive Wahrnehmung...
auch positives oder negatives Denken genannt. In den...
diefrogg - 9. Jan, 18:14
liebe frau frogg,
ein bisschen versuch ich es ja, mir alles widrige mit...
la-mamma - 5. Jan, 14:04

Status

Online seit 7177 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Sep, 17:51

Credits


10 Songs
an der tagblattstrasse
auf reisen
bei freunden
das bin ich
hören
im meniere-land
in den kinos
in den kneipen
in den laeden
in frogg hall
kaputter sozialstaat
kulinarische reisen
luzern, luzern
mein kleiner
offene Briefe
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren