7
Jan
2012

Ärzte!

Wenn ich jeweils mit einem akuten Meniere-Schub ins Spital gerate, dann will es das System, dass ich jedesmal einem anderen Assistenzarzt gegenüber sitze.

Arzt A. sagt jeweils: "Das ist der Stress. Sie müssen auf sich aufpassen. Eigentlich wäre es mir lieber, wenn Sie nur noch 40 Prozent arbeiten würden."
Ärztin B. sagt: "??...???"
Ärztin C. sagt: "Sie haben ein Problem mit Stressverarbeitung. Machen Sie Yoga oder autogenes Training - oder Akupunktur. Dann geht das weg, glauben Sie mir. Sie sind doch noch jung! Bestimmt lieben Sie Ihren Beruf! Es geht doch nicht, dass Sie jetzt einfach alles aufgeben!"

Wenigstens einen Vorteil haben diese Ratschläge: Ich muss meine Dilemmas nicht selber in Worte fassen.

@rosawer: Es ist mir bewusst, dass das ich ein total europäisches Problem habe. Ich weiss, dass ich fast überall sonst auf der Welt einfach still vor mich hin ertauben würde. Aber ich bitte um Verständnis dafür, dass ich das jetzt einfach mal ausblende und versuchen muss, die vor mir liegenden Widersprüche auf die Reihe zu kriegen.

Eine gute medizinische Versorgung verpflichtet die Patientin doch auch dazu, sich gesund zu halten, wenn es irgendwie geht. Aber wie - und wann - entscheidet die Patientin, dass es eh nicht geht? Und was passiert dann? Ich weiss es nicht.

Zu meiner Erfahrung mit Akupunktur hier und hier hier (Kommentar ganz unten).

Und noch für all diejenigen, die mir jetzt gute Ratschläge erteilen möchten - bitte nicht! Autogenes Training ist unbestritten hilfreich gegen akute Panikattacken. Aber weiter hat es mich - und das sage ich nach mehr als zehnjähriger Erfahrung - nicht gebracht. Und beim Gedanken an Yoga-Kurse sträubt sich mir das Nackenhaar - ich bin einfach kein Kürsli-Mensch.

Aber ich arbeite an mir. Ehrenwort!
logo

Journal einer Kussbereiten

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Impressum

LeserInnen seit dem 28. Mai 2007

Technorati-Claim

Archiv

Januar 2012
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 5 
 6 
 8 
 9 
10
12
14
15
16
17
19
20
23
24
26
27
28
30
31
 
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Kommentar
Liebe Frau frogg, schauen Sie bitte bei WordPress...
Freni - 28. Nov, 20:21
Ein schreckliches Tal
Soglio im Bergell, Oktober 2013. Was habe ich Freunde...
diefrogg - 6. Okt, 20:27
Liebe Rosenherz
Danke für diesen Kommentar, eine sehr traurige Geschichte....
diefrogg - 11. Jan, 15:20
Ja, die selektive Wahrnehmung...
auch positives oder negatives Denken genannt. In den...
diefrogg - 9. Jan, 18:14
liebe frau frogg,
ein bisschen versuch ich es ja, mir alles widrige mit...
la-mamma - 5. Jan, 14:04

Status

Online seit 7239 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Sep, 17:51

Credits


10 Songs
an der tagblattstrasse
auf reisen
bei freunden
das bin ich
hören
im meniere-land
in den kinos
in den kneipen
in den laeden
in frogg hall
kaputter sozialstaat
kulinarische reisen
luzern, luzern
mein kleiner
offene Briefe
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren