4
Aug
2010

So traf ich eine Rock-Legende

Er sah genau so aus, wie für mich der Archetyp eines alten Herrn aus dem Norden Englands aussieht: Aussergewöhnlich gross und hager, einem Kleiderständer nicht unähnlich. Zuoberst eine Nase als Haken, an einem kantigen Schädel mit einer kantigen Frisur. Natürlich trug er einen schwarzen Anzug.

Ich sah ihn an einer Sonderausstellung im Victoria & Albert-Museum* in London. Wir waren mit unseren Freunden, den Hooligans hingegangen. Das Museum zeigte einen Raum voller Bilder, die der Fotograf Harry Goodwin als Promo-Material für die Sendung "Top of the Pops" gemacht hatte. In den Sechzigern und Siebzigern. Zum Beispiel das hier:


(Jimi Hendrix in Hochform)

Der alte Herr horchte an einer Tonspur und witzelte mit einem jungen Begleiter. Ich dachte noch: "Was der wohl hier macht?"

Zehn Minuten später lieferte mir Kumpel Eagle Nose die Antwort: Der alte Herr im schwarzen Anzug war Harry Goodwin selber. Eagle Nose hatte ihn auf einem der Bilder erkannt, die irgendwo in einer Ecke hingen.

"Du musst hingehen und ihm sagen, dass Du extra wegen dieser Ausstellung aus der Schweiz hierhergekommen bist!" drängte Eagle Nose. Aber für sowas ist Frau Frogg zu schüchtern. Ausserdem stimmte es nicht. Frau Frogg war nach London gekommen, weil sie London hören wollte. Hören und riechen vor allem. Und auch sehen, klar. Das mit den Fotos von Harry Goodwin war eher eine interessante Zugabe, wenn man schon mal ins Victoria & Albert ging.

Aber anyway: Eagle Nose ging dann hin und erzählte Goodwin, wir wären extra dieser Ausstellung wegen aus der Schweiz gekommen. So kam es, dass ich Herrn Goodwin die Hand schüttelte. Das war schon ein merkwürdiger Moment. An den Wänden konnte man sehen, dass Herr Goodwin seinerzeit die Hände einer Menge berühmter Leute geschüttelt haben muss. Jene von...

Mick Jagger und seinen Kollegen
John Lennon, Paul McCartney und ihren Kollegen

Jeff Beck und Jimmy Page, als sie noch Yardbirds waren
David Bowie
Brian Eno, als er bei Roxy Music spielte
Ike und Tina Turner

... nur so zum Beispiel.

Der alte Herr freute sich mächtig über den Rummel um seine Person. Er war 86 und gut im Schuss.

Später überlegte ich noch einen Moment lang, ob ich jetzt mir jetzt meine rechte Hand wirklich waschen solle. Ich habe es dann doch getan.

* Die schönste Grümpelkammer Europas, aber dazu vielleicht ein andermal
logo

Journal einer Kussbereiten

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Impressum

LeserInnen seit dem 28. Mai 2007

Technorati-Claim

Archiv

August 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 5 
 6 
 7 
 8 
14
16
17
19
21
22
23
26
27
28
29
31
 
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Kommentar
Liebe Frau frogg, schauen Sie bitte bei WordPress...
Freni - 28. Nov, 20:21
Ein schreckliches Tal
Soglio im Bergell, Oktober 2013. Was habe ich Freunde...
diefrogg - 6. Okt, 20:27
Liebe Rosenherz
Danke für diesen Kommentar, eine sehr traurige Geschichte....
diefrogg - 11. Jan, 15:20
Ja, die selektive Wahrnehmung...
auch positives oder negatives Denken genannt. In den...
diefrogg - 9. Jan, 18:14
liebe frau frogg,
ein bisschen versuch ich es ja, mir alles widrige mit...
la-mamma - 5. Jan, 14:04

Status

Online seit 7239 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Sep, 17:51

Credits


10 Songs
an der tagblattstrasse
auf reisen
bei freunden
das bin ich
hören
im meniere-land
in den kinos
in den kneipen
in den laeden
in frogg hall
kaputter sozialstaat
kulinarische reisen
luzern, luzern
mein kleiner
offene Briefe
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren