18
Feb
2010

Song Nummer 9 1/2

Der Feminismus gehört nicht zu den wichtigen Dingen in meinem Leben, glaubte ich. Ich habe ihm 1997 oder 98 abgeschworen. Als alle über die Dekonstruktion der Kategorie "Geschlecht" zu labern begannen, hatte ich genug. Alles akademischer Quatsch. Ich war keine Studentin mehr. Ich schrieb, ich kam herum. Aber nicht mit Feminismus. Femismus interessierte in meiner Welt keinen mehr. Ich konnte mehr bewegen, wenn ich nicht damit anfing.

Vor meinem Hörsturz, als ich noch gelegentlich am Newsdesk war, verblüffte ich meine jungen Kollegen ab und zu mit feministischen Kurzanalysen irgendwelcher Sachverhalte. Dann grinste Fröhlich, 30 und ein kluger Kerl, zuckt mit den Schultern und sagte: "Siehe da, unsere Hardcore-Feministin!" Das ist alles.

Aber dann entdeckte ich auf der Suche nach meinem Song Nummer 10 dieses Video und musste es einfach zu meiner Essentials-Sammlung stellen (womit es wohl elf Songs werden, denn mit Feminismus kann ich meine Kollektion nicht abschliessen). Ich hatte es in den 80ern nie gesehen. Ich war Studentin und gehörte somit zu einer sozialen Schicht, für die Fernsehen pfui ist. Ich guckte kaum je MTV. Aber das Video hier brachte etwas vom Spirit der 80er und 90er zurück. Da war Pioniergeist und Lebensfreude. Und manches war ein bisschen handgestrickt, aber das war ganz in Ordnung so.



Und der Streifen feiert die Weiblichkeit. Das taten wir Studentinnen damals nicht. Im Leben da draussen war Weiblichkeit nicht so gefragt, glaubten wir. Erst später entdeckte ich sie als taktische Waffe.

Und jetzt habe ich Zeit, sie mit Annie Lennox und Aretha Franklin mitzufeiern.

Ich frage mich bloss, ob Annie Lennox zu Lederhosen wirklich solche Schuhe tragen sollte.
logo

Journal einer Kussbereiten

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Impressum

LeserInnen seit dem 28. Mai 2007

Technorati-Claim

Archiv

Februar 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 2 
 3 
 4 
 6 
 8 
10
11
13
14
15
17
19
21
22
23
25
28
 

Aktuelle Beiträge

Kommentar
Liebe Frau frogg, schauen Sie bitte bei WordPress...
Freni - 28. Nov, 20:21
Ein schreckliches Tal
Soglio im Bergell, Oktober 2013. Was habe ich Freunde...
diefrogg - 6. Okt, 20:27
Liebe Rosenherz
Danke für diesen Kommentar, eine sehr traurige Geschichte....
diefrogg - 11. Jan, 15:20
Ja, die selektive Wahrnehmung...
auch positives oder negatives Denken genannt. In den...
diefrogg - 9. Jan, 18:14
liebe frau frogg,
ein bisschen versuch ich es ja, mir alles widrige mit...
la-mamma - 5. Jan, 14:04

Status

Online seit 7177 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Sep, 17:51

Credits


10 Songs
an der tagblattstrasse
auf reisen
bei freunden
das bin ich
hören
im meniere-land
in den kinos
in den kneipen
in den laeden
in frogg hall
kaputter sozialstaat
kulinarische reisen
luzern, luzern
mein kleiner
offene Briefe
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren