17
Mai
2009

Adieu Antalya!

ampool Gestern Morgen nach frühstückten wir an diesem Swimming Pool im Garten unseres Hotels. Der Himmel war blau. Die Luft war auch am Schatten so warm wie ich es liebe. Das kühle Lüftchen vom Swimmig Pool her erfrischte angenehm. Endlich, endlich hatte die Sonne der Türkei die letzten Reste helvetischen Winter aus meinen Knochen vertrieben.

10 Tage lang hatte ich nicht an die Schweinegrippe gedacht; nicht an die Finanzkrise, nicht an Peer Steinbrück, nicht an zu hohe Krankenkassenprämien, nicht an die marode Schweizer Armee, die marode Invalidenversicherung und nicht an einen einzigen meiner Kunden und Kontaktpersonen.

Wir sassen am Pool und nahmen zum letzten Mal Gurken und Tomaten zu uns - in einem Land, in dem man gut und gerne dreimal am Tag Tomaten und Gurken isst. Und es irgendwie doch immer wieder geniesst.

Die Türkei ist ein schönes Land. Antalya eine schöne Stadt. Es stimmt: Sie ist eine Destination für alle Pauschaltouristen, die sich Ferien an den Stränden der EU nicht leisten können oder wollen. Aber sie und ihre Umgebung hat auch entdeckungsfreudigen Zeitgenossen ebensoviel zu bieten wie Italien oder Spanien. Plus eine irgendwie westliche und irgendwie doch ungeheuer fremde Kultur.

Wir tranken unseren letzten Schluck Tee. Dann gingen wir packen. Später sass ich wieder am Pool und wartete auf Acqua. Als sie kam, hatte sie gerade irgendwo ein paar Fetzen Nachrichten gesehen. "Weisst Du was?! die Schweinegrippe ist in der Türkei!" rief sie mir zu (auf Türkisch!).

Da waren die Ferien vorbei.

Gestern Abend landete unser Flugzeug in Zürich-Kloten. Auch hier war der Himmel blau. Aber hier hat der Himmel immer einen kühlen, businessmässigen Stich ins Graue. Auch wenn er blau ist. Ganz anders als am Mittelmeer.

Deshalb möchte ich auf meinem Blog gerne noch ein Weilchen in Erinnerungen schwelgen. Ob wieder ein umfassendes Türkei-Epos draus wird, weiss ich noch nicht. Aber wir werden sehen.
logo

Journal einer Kussbereiten

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Impressum

LeserInnen seit dem 28. Mai 2007

Technorati-Claim

Archiv

Mai 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
18
20
22
24
25
27
28
29
30
 

Aktuelle Beiträge

Kommentar
Liebe Frau frogg, schauen Sie bitte bei WordPress...
Freni - 28. Nov, 20:21
Ein schreckliches Tal
Soglio im Bergell, Oktober 2013. Was habe ich Freunde...
diefrogg - 6. Okt, 20:27
Liebe Rosenherz
Danke für diesen Kommentar, eine sehr traurige Geschichte....
diefrogg - 11. Jan, 15:20
Ja, die selektive Wahrnehmung...
auch positives oder negatives Denken genannt. In den...
diefrogg - 9. Jan, 18:14
liebe frau frogg,
ein bisschen versuch ich es ja, mir alles widrige mit...
la-mamma - 5. Jan, 14:04

Status

Online seit 6582 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Sep, 17:51

Credits


10 Songs
an der tagblattstrasse
auf reisen
bei freunden
das bin ich
hören
im meniere-land
in den kinos
in den kneipen
in den laeden
in frogg hall
kaputter sozialstaat
kulinarische reisen
luzern, luzern
mein kleiner
offene Briefe
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren