28
Dez
2010

Schmetterling im Schneegestöber

Frau Holle muss übergeschnappt sein. Eben kam es mir so vor, als hätte sie nicht nur tonnenweise Federzeug aus dem Fenster geschmissen, sondern Bettlaken und Kissen-Anzüge gleich dazu. Ich ging mit eingezogenem Kopf durch die Strassen der Vorstadt. Ich rechnete fest damit, dass es demnächst Bettpfosten und Stuhlbeine schneien würde.

Die Schneepflüge zogen durch die Dunkelheit wie die ächzende Mammut-Elefanten. Oben spuckten sie Lichtblitze an die Hausfassaden. Unten Matsch an den Strassenrand. Sie pissen Ströme aus Salzbrause.

Ich hatte nasse Füsse. Um zurück in die Stadt zu kommen, nahm ich den Bus. Am Bahnhof stiegen die jugendlichen Partygänger aus. Danach war das Fahrzeug fast leer. Nur vorne war noch ein etwas seltsamer Mann mit einer Roger-Staub-Mütze.

Unsere Bus-Chauffeure dürfen seit einiger Zeit leise Radio hören. Bei mir hinten ahnte ich die Musik nur. Aber plötzlich sprang der seltsame Mann auf und rief immer wieder aus: "Das ist ein schönes Lied! Ein schönes Lied. Schmetterling! Butterfly! Das heisst Schmetterling!"

logo

Journal einer Kussbereiten

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Impressum

LeserInnen seit dem 28. Mai 2007

Technorati-Claim

Archiv

Dezember 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 5 
 7 
 9 
12
13
16
17
18
19
20
21
22
23
25
26
29
30
31
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Kommentar
Liebe Frau frogg, schauen Sie bitte bei WordPress...
Freni - 28. Nov, 20:21
Ein schreckliches Tal
Soglio im Bergell, Oktober 2013. Was habe ich Freunde...
diefrogg - 6. Okt, 20:27
Liebe Rosenherz
Danke für diesen Kommentar, eine sehr traurige Geschichte....
diefrogg - 11. Jan, 15:20
Ja, die selektive Wahrnehmung...
auch positives oder negatives Denken genannt. In den...
diefrogg - 9. Jan, 18:14
liebe frau frogg,
ein bisschen versuch ich es ja, mir alles widrige mit...
la-mamma - 5. Jan, 14:04

Status

Online seit 7239 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Sep, 17:51

Credits


10 Songs
an der tagblattstrasse
auf reisen
bei freunden
das bin ich
hören
im meniere-land
in den kinos
in den kneipen
in den laeden
in frogg hall
kaputter sozialstaat
kulinarische reisen
luzern, luzern
mein kleiner
offene Briefe
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren