28
Feb
2008

Mein erstes Stöckchen

Meine geschätzten Leserinnen und Leser! Hier gibt es eine Premiere: Die Frogg fasst ihr erstes Stöckchen (von der geschätzten Frau Katiza). Es geht so:

1. Nimm das nächste Buch in deiner Nähe mit mindestens 123 Seiten.
2. Schlage Seite 123 auf.
3. Suche den fünften Satz auf der Seite.
4. Poste die nächsten drei Sätze.
5. Wirf das Stöckchen an fünf Blogger weiter.

Nun denn:
"Verlassen Sie sich nicht auf eine baldige Entlassung!"
Schon bald wurden alle Gefangenen - auch wir! - in neue Baracken verlegt, die wir selbst gebaut hatten, die alten übernahmen der Krankenbau und die Werkstätten. Auch im neuen Lagertrakt erhielten wir Litauer eine eigene kleine Baracke, niemand verbot uns, mit den anderen Insassen zu sprechen. Allen war klar: Hier würden wir für lange Zeit bleiben - bis zum Ende des Krieges, eventuell bis zum Ende unseres Lebens.

(Aus: Balys Sruoga: "Der Wald der Götter", aus dem Litauischen von Markus Roduner, BaltArt Verlag Langenthal, 2007. Und was es mit diesem ganz und gar sonderbaren Buch auf sich hat, werde ich Euch demnächst erklären).

Ja, und statt hier fünf Mitblogger aufzufordern, lege ich das Stöckchen einfach hin und hoffe, dass jemand es packt!

Trackback URL:
http://froggblog.twoday.net/stories/4744762/modTrackback

katiza - 29. Feb, 07:15

Sauber gefangen, Frau frogg

und das sonderbare Buch macht neugierig.

Ther Hampe - 2. Mrz, 15:08

Angenommen!


logo

Journal einer Kussbereiten

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Impressum

LeserInnen seit dem 28. Mai 2007

Technorati-Claim

Archiv

Februar 2008
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 2 
 3 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
14
15
16
20
21
22
23
26
29
 
 
 

Aktuelle Beiträge

wenn sich diese alten...
wenn sich diese alten literaten mittels ihrer bücher...
bonanzaMARGOT - 17. Okt, 05:29
:-) Na, ich weiss nicht...
Wie wir damals gewesen wären, können wir...
diefrogg - 16. Okt, 14:41
sehr bekannt, aber eigentlich...
sehr bekannt, aber eigentlich unfassbar schlecht dieses...
bonanzaMARGOT - 15. Okt, 12:18
Das ist wahr, aber ich...
Das ist wahr, aber ich komme damit allerbestens zurecht...
Lo - 13. Okt, 14:51
auch auf die freiheit...
auch auf die freiheit muss man vorbereitet sein...
bonanzaMARGOT - 13. Okt, 06:23

Status

Online seit 4772 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Okt, 05:30

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


10 Songs
an der tagblattstrasse
auf reisen
bei freunden
das bin ich
hören
im meniere-land
in den kinos
in den kneipen
in den laeden
in frogg hall
kaputter sozialstaat
kulinarische reisen
luzern, luzern
mein kleiner
offene Briefe
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren